Forschungsprämie und direkte Förderungen

Forschungsprämie und direkte Förderungen

Aktuelle Erfahrungen und Tipps aus der Praxis

Die Forschungstätigkeit zieht sich wie ein roter Faden durch die Erfolgsgeschichte des Luft- und Umwelttechnologie-Unternehmens Scheuch. „Mein Vater Alois Scheuch entwickelte schon in den 60er Jahren die ersten Absauganlagen für Tischlereien“, so Stefan Scheuch in seiner Keynote. Damit war der Grundstein gelegt für die Entwicklung von einer kleinen Spenglerei zu einem internationalen Anlagenbauer und Komponentenhersteller. Heute erzielt Scheuch mit 1200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 207 Mio Euro bei einer Exportquote von 80%. Durch konsequente Forschungstätigkeit und innovative Technik wurde das Innviertler Unternehmen zum weltweiten Technologieführer und „leistet damit einen wichtigen Beitrag für einen sauberen Planeten“.

1 Mrd Euro im Fördertopf für Forschung & Entwicklung

„Eine sorgfältige und vor allem rechtzeitige Dokumentation der F&E Projekte schafft eine gute Ausgangssituation, wenn die Betriebsprüfung im Haus ist“, empfiehlt Katharina Füreder von LeitnerLeitner. Die Steuerberaterin hat bereits zahlreiche Unternehmen begleitet, wenn die Betriebsprüfung die Forschungsprämie genau unter die Lupe nimmt und weiß, worauf es ankommt. Grundsätzlich ist die Forschungsprämie ein relativ einfaches Instrument zur Förderung der inländischen Forschungs- und Entwicklungstätigkeit. Der Teufel liegt jedoch im Detail. Schon bei der Berechnung der Bemessungsgrundlage oder der Abgrenzung zwischen eigenbetrieblicher Forschung und Auftragsforschung ist echtes Experten-Know-how gefragt. Ebenso wenn Unternehmen grenzüberschreitend forschen: „Hier könnte es sein, dass Sie im Ausland eine Betriebsstätte begründen und somit keinen Anspruch auf Forschungsprämie haben.“ Dass es sich dennoch auszahlt, die Forschungsprämie oder andere direkte Förderungen zu beantragen, zeigt das deutlich gestiegene Volumen, das die österreichische Bundesregierung Unternehmen zur Verfügung stellt. Innovative Technologien Made in Austria sprechen auf alle Fälle dafür. 

ORT

Scheuch GmbH
Weierfing 68
4971 Aurolzmünster

ZEIT

Donerstag, 21. März 2019
17.00 Uhr

Standorte

Nachberichte / Archiv