Green Taxation - Die neue CO2 Steuer und der EU Green Deal

Im Rahmen des „Green Deals“ hat die EU-Kommission im Juli 2021 ehrgeizige Maßnahmen zur Erreichung der Klimaziele vorgestellt. Demnach sollen bereits ab dem Jahr 2023 Energieerzeugnisse künftig entsprechend ihren Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit besteuert werden. Parallel dazu hat die österreichische Bundesregierung im Rahmen einer ökosozialen Steuerreform eine nationale CO2-Steuer eingeführt. 

Diese Neuregelungen treffen insbesondere Handelsteilnehmer wie zB Hersteller und Lieferanten von Energieerzeugnissen. Von zentraler Bedeutung sind diese Bestimmungen jedoch auch für energie- bzw emissionsintensive Branchen als Abnehmer der Energieerzeugnisse. Diese haben eine massive Erhöhung der Energie- und folglich der Produktions- und Herstellkosten zu befürchten. Fraglich ist, ob und unter welchen
Voraussetzungen eine Vergütung der Energie- bzw CO2-Steuer möglich ist. Zusätzliche Steuerbelastungen können sich zudem beim Import bestimmter energieintensiver Produkte wie Eisen, Stahl und Aluminium aus einem Drittland ergeben.

Bei unserer Veranstaltung möchten wir Ihnen einen Überblick über den aktuellen Stand im Bereich der Besteuerung von Energieerzeugnissen und die potenziellen Auswirkungen für die Unternehmenspraxis geben.

THEMEN

  • Welche Neuregelungen sieht der EU Green Deal im Bereich der Besteuerung von Energieerzeugnissen vor?
  • Wesentliche Eckpunkte der neuen nationalen CO2-Steuer?
  • In welchem Umfang erhöht sich künftig die Steuerbelastung für Energieerzeugnisse?
  • Welche Unternehmen sind von den Neuregelungen betroffen?
  • Welche Maßnahmen sollten betroffene Unternehmen zur Vorbereitung auf die neuen Bestimmungen setzen?
  • Ab welchem Zeitpunkt gelten die jeweiligen Regelungen?
  • Unter welchen Voraussetzungen erhalten Unternehmen eine Rückvergütung der Energie- bzw CO2-Steuer (zB Energieabgabenvergütung, Carbon Leakage, Härtfefallregelung)?
  • Welche steuerlichen Vorteile können künftig durch Energie- bzw Umweltmanagementsysteme und Investitionen in Energieeffizienz und Klimaschutz erzielt werden?

REFERENTEN

  • Univ.-Prof. Dr. Thomas Bieber, Johannes Kepler Universität Linz
  • Dr. Hannes Gurtner, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Partner bei LeitnerLeitner
  • Mag. Dr. Peter Pichler, Steuerberater, Partner bei LeitnerLeitner

ZEIT

Mittwoch, 1. Dezember2021
16.00 - 17.30 Uhr

WEITERE INFORMATION

Das Webinar wird mittels Cisco Webex Events durchgeführt und kann ganz einfach über Ihren Browser oder über eine App auf mobilen Geräten gestartet werden.

KOSTEN

Die Teilnahme an diesem Webinar ist kostenlos.

ANMELDUNG ONLINE

Bitte klicken Sie zur Anmeldung auf diesen Link:
https://bit.ly/3vUwlNu

Passwort: LL0112

Standorte

Nachberichte / Archiv