Ladies Business Lunch

Wie das Leben so festspielt

Wie das Leben bei Frau Dr. Rabl-Stadler so festspielt, hat uns die Präsidentin der Salzburger Festspiele in einem inspirierenden und motivierenden Impulsvortrag beim Ladies Business Lunch bei LeitnerLeitner in Salzburg geschildert. „Ich kann gut vergessen, ich habe kein Talent zur Frustration und ich bin niemals mutlos“. Das sind die Lebensrezepte von Frau Dr. Rabl-Stadler, die ihr zu einer außergewöhnlichen Karriere verholfen haben. Als Journalistin hat sie gelernt, Meinung und Gegenmeinung miteinander zu verproben und objektiv im Ausdruck zu sein. Als Politikerin wurde sie als urbaner Mensch in den Lungau geschickt, dort hat sie aufgrund der direkten Art der Lungauer gelernt, sich zu verteidigen und sich mit lokalen Sachthemen zu beschäftigen. Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Salzburg ist sie geworden, weil sie eine Frau ist; Präsidentin der Wirtschaftskammer Salzburg ist sie geworden, obwohl sie eine Frau ist. Jeder hat die Verantwortung, sich laufend weiterzubilden. Nur so kann man ein erstzunehmender Gesprächspartner unter anderem auch für seine Mitarbeiter sein, so die Festspielpräsidentin. Wer diesbezüglich einen Schlussstrich zieht, ist verloren. Außerdem berichtet die langjährige Präsidentin der Salzburger Festspiele, dass man es als Frau in Kunst und Kultur aufgrund der männerdominierenden Netzwerke nicht einfacher als sonst hat. Als Frau Dr. Rabl-Stadler im Jahr 1994 zur Präsidentin der Salzburger Festspiele ernannt wurde, weigerte man sich ursprünglich, das „in“ auf dem Türschild „Präsident“ anzuhängen. Dies mit dem Argument, dass sich diese Investition nicht rechnen wird. Das war vor mehr als 25 Jahren… Sie wünscht sich, dass Frauen mutiger sind, sich mehr zutrauen, sich gegenseitig unterstützen, Netzwerke bilden und befürwortet die Quotenregelung.

Vor diesem tollen Impulsreferat der Gastrednerin hielten Yvonne Schuchter und Nikola Leitner-Bommer einen kurzen Vortrag zum Thema „Vorsorgen für den Notfall: Was beim Erben und Schenken zu beachten ist und wie ein fremder Erwachsenenschutzvertreter vermieden werden kann“.

Der gemeinsame Lunch wurde ausführlich zum Netzwerken genützt. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und wir freuen uns bereits auf den nächsten Ladies Business Lunch in Salzburg.

ORT

LeitnerLeitner
Hellbrunner Straße 7
5020 Salzburg

ZEIT

Mittwoch, 16. Oktober 2019
12:00 Uhr

Standorte

Nachberichte / Archiv