We for you in
News > BMF erhöht Zinsen im Abgabenverfahren

BMF erhöht Zinsen im Abgabenverfahren

News – 28.07.2022

Das BMF hat mit Erlass vom 26. Juli 2022 die Zinsen im Abgabenverfahren erhöht.

Die Höhe der Stundungs-, Aussetzungs-, Anspruchs- Beschwerde- und Umsatzsteuerzinsen ist vom jeweils geltenden Basiszinssatz abhängig.

Aufgrund der Erhöhung des Basiszinssatzes durch Beschluss des EZB-Rates um 0,5 % gelten ab 27. Juli 2022 folgende Zinssätze:

  • Stundungszinsen (§ 212 Abs 2 BAO): 1,88 % (bis 30. Juni 2024)
  • Anspruchszinsen (§ 205 Abs 2 BAO): 1,88 %
  • Aussetzungszinsen (§ 212a Abs 9 BAO): 1,88 %
  • Beschwerdezinsen (§ 205a Abs 4 BAO): 1,88 %
  • Umsatzsteuerzinsen (§ 205c Abs 5 BAO): 1,88 %

Gerne stehen Ihnen unsere Experten bei Fragen zur Verfügung und unterstützen Sie bei Zinsberechnungen.

Autor:innen

Rainer Brandl
Steuerberater | Partner | Gesellschafter
Johannes Prillinger
Steuerberater | Partner
Johannes Reiter
Steuerberater | Director

Let's get in touch!
Kontakt

Weitere News

News — 11.08.2022
Energiekosten-Entlastung für Unternehmen auf dem Weg
News — 02.08.2022
Gesetzliche Neuerungen des AbgÄG 2022
News — 11.07.2022
BFG: Aktuelles zum Abzugsverbot für Managementgehälter
News — 08.06.2022
Europäische Kommission: Richt­linien­entwurf zur Reduzierung von steuer­bedingten Verschuldungs­anreizen bei Körper­schaften
News — 23.05.2022
BFG: Aktuelles zur Gruppenbesteuerung
News — 06.05.2022
Deutsch-Österreichische Praxis der Internationalen Sachverhaltsermittlung - Wie und worüber diskutieren die Steuerprüfer?
News — 25.03.2022
Update: Ausweitung des Reverse Charge Verfahrens in Slowenien